Haase und Hofer siegen am Samstag auf dem Lausitzring

In einem spannenden Finish sicherten sich die Audi-Fahrer Max Hofer (21/A) und Christopher Haase (33/Kulmbach, beide Montaplast by Land Motorsport) den Sieg im Samstagsrennen des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring. Das Duo übernahm dank einer geschickten Boxenstoppstrategie nach den Fahrerwechseln die Führung und verteidigte diese bis ins Ziel. Nach einer späten Safety-Car-Phase setzten sich Hofer und Haase mit nur 0,147 Sekunden gegen die Mercedes-AMG-Piloten Indy Dontje (27/NL) und Maximilian Götz (34/Uffenheim, beide Mann-Filter-Team HTP-Winward) durch. Rang drei ging an die Pole-Setter Robert Renauer (35/Vierkirchen) und Klaus Bachler (29/A, beide Precote Herberth Motorsport) im besten Porsche. Die Tabellenführer Patric Niederhauser (28/CH) und Kelvin van der Linde (24/ZA, beide Rutronik Racing) belegten im Audi R8 LMS Rang fünf und verteidigten damit ihre Führung in der Gesamtwertung.

Text & Foto: ADAC GT Masters